Stiftungszweck und Programm

Deutschland und Italien verbindet über ein Jahrtausend gemeinsamer wechselvoller europäischer Geschichte. Keinem anderen Land galt die Sehnsucht der Deutschen stärker als Italien, und groß ist die Zahl deutscher Dichter, Schriftsteller und Künstler, die wesentliche Inspirationen in Italien erhielten.

Zweck der Frankfurter Stiftung für deutsch-italienische Studien ist die Förderung des Völkerverständigungsgedankens durch Pflege der wissenschaftlichen, kulturellen und menschlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Italien.

Die Stiftung unterstützt Forschungsarbeiten, die sich in dem weiten Spektrum ergeben, das von der Erschließung noch ungesichteter italienischer Archive bis zur wechselseitigen Auseinandersetzung mit deutschen und italienischen Gegenwartsfragen reicht, Veröffentlichungen zu Kultur und Gesellschaft, Literatur, Kunst und Geschichte, die der Erweiterung des Verständnisses und der Pflege der Freundschaft zwischen beiden Völkern dienen.

Die Zeitschrift Italienisch

Seit ihrer Gründung fördert die Stiftung maßgeblich die Zeitschrift Italienisch, Verbandsorgan des Deutschen Italianistenverbandes, die im Gunter Narr Verlag erscheint. 

LINK: http://www.italienstiftung.eu/zeitschrift-italienisch.html

Dissertationen

Die Stiftung unterstützt durch Druckkostenzuschüsse die Publikation von Dissertationen mit Themen aus den deutsch-italienischen Beziehungen. Voraussetzung für die Förderung von Dissertationen ist das Prädikat summa cum laude.

Veranstaltungen

Die Stiftung veranstaltet in Zusammenarbeit mit verschiedenen regionalen und überregionalen Partnern regelmäßig Vorträge, Lesungen und Konzerte, die herausragende Künstler, Wissenschaftler und Schriftsteller präsentieren und die aktuelle italienische Themen aufgreifen. 

Praktika

Die Stiftung bietet jungen engagierten Studierenden die Möglichkeit, durch ein Praktikum ihre Kenntnisse im Kultur- und Wissenschaftsmanagement zu erweitern.

Unterstützung

Die Stiftung, die 1992 ins Leben gerufen wurde, bittet alle, denen ihre Bestrebungen wichtig sind, bzw. deren eigenem Anliegen sie entsprechen, um Unterstützung. Zustiftungen und Spenden sind steuerlich absetzbar. Die Stiftung ist als gemeinnützige Körperschaft anerkannt worden.

Unterstützen Sie die Frankfurter Stiftung für deutsch-italienische Studien:
Deutsche Bank Frankfurt, Konto 0927302, BLZ 500 700 10

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Vorstand.