BEWEGEN / BEWIRKEN / BEGEISTERN
Frankfurter Stiftung für deutsch-italienische Studien

Frankfurter Stiftung für deutsch-italienische Studien

Frankfurter Stiftung für deutsch-italienische Studien

Frankfurter Stiftung für deutsch-italienische Studien

Frankfurter Stiftung für deutsch-italienische Studien

WILLKOMMEN / BENVENUTI

Bello / accorgersi / delle cose semplici / finite / e pure / eterne.

Schön ist / das Wahrnehmen / der einfachen Dinge / die endlich / sind und doch / ewig.

Salvatore A. Sanna (1934-2018), aus der Sammlung „Löwen-Maul“, Frankfurt 1988, übersetzt von Gerhard Goebel.

Wir erinnern an den Lyriker, Vermittler und Galeristen, geboren am 5. Dezember 1934 in Oristano.

BEWEGEN, BEWIRKEN, BEGEISTERN
Italien ist reich an kulturellen Schätzen, in der Tradition und in der Moderne. Diese in einem europäischen Kontext zu pflegen und zu diskutieren, ist unser Ziel.

Seit ihrer Gründung fördert die Stiftung maßgeblich die Zeitschrift Italienisch, Verbandsorgan des Deutschen Italianistenverbandes, die im Gunter Narr Verlag erscheint.

In Zusammenarbeit mit verschiedenen regionalen und überregionalen Partnern finden regelmäßig Veranstaltungen zu deutsch-italienischen Themen statt: Vorträge, Lesungen und Konzerte, die herausragende Künstler, Wissenschaftler und Schriftsteller präsentieren und die aktuelle italienische Themen aufgreifen.

Was wir tun

I nostri obiettivi

Ziel der Frankfurter Stiftung für deutsch-italienische Studien ist die Förderung der menschlichen, kulturellen und wissenschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Italien.

News und Vorschau

07.11.2022
Buchpräsentation "Und doch so fern" (2022)
weiter
26.06.2022
Jazz-Matinee
weiter
14.06.2022
Per Persona: Pier Paolo Pasolini zum 100. Geburtstag
weiter
11.06.2022
Arthur Kostner in der Westend Galerie
weiter